SV mit System II Themenschwerpunkt: in und am PKW


Mitte September fand im Dojo des 1. Bruchsaler Budo Club e.V. das zweite Seminar in der Reihe SV mit System statt. Angeboten wird diese Lehrgangsreihe durch den Verband für Gewaltprävention und Selbstschutz (VGS) in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Karlsruhe, mit dem Lehrgangsleiter und Ausbilder für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung, Werner Dietrich.
Themenschwerpunkt an diesem Wochenende war Gewaltprävention und Selbstverteidigung im und am PKW. Die erste Überraschung für die Anreisenden des ausgebuchten Kurses war: das Auto stand in der Trainingshalle. Optimale Trainingsbedingungen für die Teilnehmenden. Nach der Begrüßung ging es sofort auf die Matte, denn es standen Grundprinzipien auf dem Programm. Partnerübungen in Zusammenhang mit beengtem Raum. Danach ging es ans Auto, wobei an diesem Tag Strategie und Verhalten um und am Auto Thema war.
Sonntags 9 Uhr begann das Training direkt am Fahrzeug mit Ronny Schwab, Ausbilder bei der Polizei aus dem Bereich Nippon Jiu Jitsu. Der Innenbereich des Autos war Thema des zweiten Tages, ebenso wie die Anwendung von Hilfsmitteln im und um das Fahrzeug. Wie in den Lehrgängen zuvor, war es auch hier wichtig auf die jeweiligen körperlichen Eigenschaften der Teilnehmenden bei den Übungen einzugehen. Wie im Flug vergingen die beiden trainingsintensiven Tage. Aber es stehen für 2017 noch zwei weitere Seminare aus der Lehrgangsreihe „Wehr DICH, aber richtig!“ auf dem Programm. Im Oktober erfolgt die Ausbildung zum Gewaltschutztrainer „Berufsgruppen und Erwachsene“ in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Karlsruhe. Und im November SV mit System III, Themenschwerpunkt „Selbstverteidigung in öffentlichen Verkehrsmitteln“.

 

SV mit System II